emblem_eule1.jpg

Brut- und Setzzeit

Plakat Setzzeit
Lieber Hundehalter,

gehst du mit offenen Augen durch unsere schöne Landschaft, findest du mit Sicherheit Spuren wildlebender Tiere.

Mit Gesetzestexten und Verordnungen möchten wir dich nicht langweilen, aber wir appellieren an deinen gesunden Menschenverstand und dein Verständnis für die Bedürfnisse der Natur. Daher bitten wir dich, in Zukunft nur auf den Wegen zu bleiben, deinen Hund an der kurzen Leine zu führen, aber vor allem darüber nachzudenken, ob es für dich (und deinen Hund) so wichtig ist, ausgerechnet da spazieren zu gehen, wo du in Kauf nimmst, die Pflanzen- und Tierwelt zu beeinträchtigen und zu stören.

Tiere wirst du vermutlich während Deines Spaziergangs nur selten sehen, was nicht bedeutet, dass es hier keine Tiere gibt. Neben den auf dem Plakat genannten Tieren verdienen auch die am Boden brütenden Vögel, die bedrohten Feldhasen und andere Kleintiere deine Rücksicht.

Die Tiere riechen und hören dich schon, lange bevor du in ihrem Wohnzimmer angekommen bist, durch das du mitten hindurch spazierst, und sie flüchten. Die hier lebenden Tiere haben Angst vor dir und deinem Hund, nicht nur dann, wenn du hier spazierst. Es riecht auch Stunden, nachdem du hier entlang gegangen bist, noch nach Mensch und nach Hund, kurz: nach Gefahr.

Besonders Rehe flüchten oft panisch und kopflos, was in der Nähe der stark befahrenen Landstraßen nicht selten auch zu Verkehrsunfällen führt, bei denen mit Sicherheit immer das Wild verletzt oder getötet wird.

Wir hoffen auf dein Verständnis und drauf, dass du in Zukunft mit offenen Augen und Rücksicht auf die Natur spazieren gehst.

-----------